Tramlinie Bern–Ostermundigen

Haltestelle Viktoriaplatz

Wichtigstes auf einen Blick

Die Haltestelle Viktoriaplatz hat nichts mit der neuen Gestaltung des Viktoriaplatzes zu tun. Die Gestaltung dieses Platzes wird im städtischen Projekt «Dr nöi Breitsch» bearbeitet (siehe unten, Rubrik «Besonderheiten»). Die künftige Tram-Haltestelle Viktoriaplatz verschiebt sich stadtauswärts ein wenig in die Viktoriastrasse. Das Tram erhält in Stosszeiten Vorrang.

Trennelemnte Stationen

Haltestelle «Viktoriaplatz» im Detail

Tramführung
Stadteinwärts verbleibt die Haltestelle am heutigen Ort, stadtauswärts wird sie einige Meter in die Viktoriastrasse verschoben.

Betriebsschema Haltestelle Viktoriaplatz

Fussverkehr
Zebrastreifen sichern das Überqueren der Strasse. Bei den Haltestellen sind Personen-Unterstände vorgesehen.

Veloverkehr
Nach den bisherigen Plänen passieren die Velos die Haltestellen auf der Strasse. Möglichkeiten zur Erhöhung der Sicherheit für Velofahrende sind derzeit in Erarbeitung. Im Herbst 2020 liegt der neue Plan vor und wird hier dargestellt.

Autoverkehr
Die Haltestellen liegen in beiden Fahrrichtungen auf der Strasse. Autos können nicht überholen. Das Tram erhält über eine Lichtsignalanlage Vorrang. Die Ausfahrt der Post erfolgt über einen abgesenkten Haltestellenbereich.

Städtebauliches Bild
Die heutige Baumallee wird ersetzt. Mittelfristig wird die Haltestelle wieder von grossen Bäumen umgeben sein.

Blick in die Viktoriastrasse

Besonderheiten
Die Arbeiten des Projekts «Tram Bern – Ostermundigen» sind eng mit den Arbeiten des Projekts «Dr nöi Breitsch» zu koordinieren. Die beiden Projekte sind zeitlich versetzt.

Im Rahmen des Projekts «Dr nöi Breitsch» wird auch der Viktoriaplatz neu gestaltet. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Herbst 2020. Das ist vorgesehen:

  • Platzgestaltung: Der Viktoriaplatz erhält einen Kreisel.
  • Tramführung: Die Linie 9 durchquert den Kreisel. Das Tram hat Vorfahrt. Die heutige Haltestelle der Tramlinie 9 wird in die Moserstrasse verlegt.
  • Fussverkehr: Rund um den neuen Kreisel sind Zebrastreifen mit Mittelinseln angeordnet.
  • Veloverkehr: Es wird darauf geachtet, dass Velofahrende die Gleise möglichst sicher queren können.
  • Autoverkehr: Die Optingerstrasse und die Quartierstrasse Kornhausstrasse sind als Einbahnstrassen vom Viktoriaplatz her befahrbar.

Im Rahmen des Projekts «Tram Bern – Ostermundigen» wird einige Jahre später der Anschluss der neuen Tramlinie an die Tramlinie 9 sichergestellt. Erst zu diesem Zeitpunkt wird der Viktoriaplatz mit dunklem Beton gestaltet.

Aus aller Nähe
Hier können Sie den Plan aus aller Nähe betrachten, um Details zu erkunden.
Detailplan Tram Bern-Ostermundigen: Strecke Viktoriaplatz – Rosengarten  [PDF]

Trennelemnte Stationen