Tramlinie Bern–Ostermundigen

Abschnitt Galgenfeld – Schosshaldenfriedhof

Wichtigstes auf einen Blick

Auch in diesem Abschnitt wird die heutige Ostermundigenstrasse verbreitert. Auf der Südseite bleiben Böschung und Baumreihe erhalten. Auf der Nordseite (Seite Baumgartensiedlung) wird die Strasse erweitert. Die bestehende Baumreihe muss weichen und wird wieder neu angepflanzt. Auch die heutige Lärmschutzwand wird abgerissen, nach Norden verschoben und neu gebaut. Dabei wird sie stadteinwärts wie -auswärts um je rund 5 Meter verlängert. Bei den der Siedlung Baumgarten vorgelagerten Pavillons erhält die Lärmschutzwand Glaselemente.

Der Fussgängerweg stadtauswärts wird wie bisher von der Fahrbahn getrennt geführt. Stadteinwärts liegt der Fussweg in der Siedlung Baumgarten. Auf beiden Strassenseiten entstehen neue Velostreifen.

Zwischen der Haltestelle Galgenfeld und dem neuen Kreisel beim Pulverweg erhält das Tram stadtauswärts ein eigenes Trassee.

 

Neue Autobahnbrücke
Um die Last des Trams tragen zu können, muss die heutige Brücke über die Autobahn A6 neu gebaut werden.

Aus aller Nähe
Hier können Sie den Plan aus aller Nähe betrachten, um Details zu erkunden.
Detailplan Tram Bern-Ostermundigen: Strecke Galgenfeld – Waldeck [PDF]

Trennelemnte Stationen